Emmental March Conntest & Vereinsreise

Wir besammelten wir uns Samstag um 8:45 Uhr mitsamt Uniform und Instrument auf dem Pausenplatz, um pünktlich um 9:00 Uhr mit dem Car Richtung Emmental abfahren zu können. Nach einer zweistündigen Carfahrt und einem Kaffeehalt kamen wir bei unserer Unterkunft in Lützelflüh an. Wir luden unser Gepäck aus und weil wir am Marchcontest nicht einspielen durften spielten wir unseren Marsch «Arnhem» dem Besuchern vom Bruggemärt vor.

Nach dem kurzen Ständchen ging es weiter nach Oberburg auf das kleine aber feine Festgelände. Da wir noch Zeit hatten und erst um 14:24 Uhr spielen mussten konnten wir uns noch verpflegen. Pünktlich um 14:24 Uhr konnten wir unseren Marsch der verdeckten Jury vorspielen. Dies wurde mit 80 Punkten, respektive dem 6. Rang bewertet.

Im Anschluss genossen wir unser wohlverdientes Bier und hörten uns den einen oder anderen Konzertvortrag an. Den Abend liessen wir dann gemeinsam im Festzelt und beim Konzert der Pfistermen’s Friends ausklingen.

Am Sonntag führen wir zur Emmentaler Schaukäserei und genossen einen leckeren Brunch. Nach dem wohlverdienten Frühstück gingen wir selber Frischkäse herstellen und besuchten den Königsweg.

Nach dem definitiv sehenswerten Rundgang über die Geschichte und Herstellung des Emmentalers gönnten wir noch ein Dessert. Wir machten natürlich noch ein Vereinsfoto und dann ging es auch schon wieder mit dem Car Richtung Merenschwand.

Herzlichen Dank an die Organisatorinnen Leandra & Nicole!

Bericht von Lea Kathriner